Israels Ministerpräsident Netanjahu steht wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck…

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Wie die israelischen Medien berichten, habe die Polizei dem Gericht mitgeteilt, dass Netanjahu des Betrugs, der Untreue und der Bestechlichkeit verdächtigt werde und forderte eine Sendesperre für die Verhandlungen.

Das zuständige Gericht verhängte für die Verhandlungen zu den Korruptionsvorwürfen eine Sendesperre bis zum 17. September.

Gestern hieß es in der israelischen Presse, er ehemalige Berater Netanjahus, Ari Harov, habe gegen den Ministerpräsidenten ausgesagt. Die Frau des Ministerpräsidenten, Sara, musste ebenfalls am Vortag aussagen.