Die Deutschen tragen die Verantwortung an der Glyphosat-Zulassung – Merkel rügt ihren Landwirtschaftsminister

Die Zulassung des umstrittenen Pflanzenschutzwirkstoffs Glyphosat wird in der EU um fünf Jahre erneuert. Dabei spielte ein deutscher Kurswechsel eine wichtige Rolle. In Berlin herrscht nun dicke Luft.

Nach einer monatelangen Zitterpartie haben sich die Mitgliedstaaten der EU doch noch zusammengerauft: Am Montag haben im zuständigen Vermittlungsausschuss 18 Staaten einen Vorschlag der EU-Kommission unterstützt, die Zulassung des Pflanzenschutzwirkstoffs Glyphosat um fünf Jahre zu erneuern. Damit wurde die nötige qualifizierte Mehrheit knapp überschritten, wie die Kommission weiter mitteilte. 9 EU-Mitglieder, darunter dem Vernehmen nach Frankreich, Italien und Österreich, stimmten dagegen, Portugal enthielt sich der Stimme. Die Erneuerung der Zulassung durch die EU-Kommission ist nun nur noch eine Formsache.

Weiterlessen