Selbstgefälligkeit wird zum Risiko für Deutschland

Diese Zahlen aus Nürnberg könnten besser nicht sein: Die Arbeitslosigkeit, meldet die Bundesagentur für Arbeit, ist im November noch einmal gesunken und inzwischen so niedrig, wie seit mehr als einem Vierteljahrhundert nicht mehr. Für die Jahreszeit ist das eine ungewöhnliche Entwicklung, denn in der Regel nimmt im November die Zahl der Arbeitslosen zu, wenn wegen Kälte und Schnee die Arbeit auf Baustellen und anderen Arbeitsplätzen im Freien eingestellt wird.

Nicht so in diesem Jahr: Das für November relativ milde Wetter hat dafür gesorgt, dass die Unternehmen weiter eingestellt haben: 41.000 neu geschaffene Stellen sorgten dafür, dass hierzulande inzwischen 44,74 Millionen Menschen beschäftigt sind – und damit mehr Menschen als jemals zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik.

Weiterlessen